Herzlich Willkommen "Am Redder"

Die nächsten offenen Angebote "Am Redder"

Informationen rund um das Projekt

Axel-Rothermund
Axel Rothermundt; Foto: Constance Fitschen  

Über das Projekt "Kirche am Redder"

Seit längerem haben wir im Kirchenvorstand überlegt, wie wir als Kirchengemeinde in dem neuen Wohngebiet am Redder präsent sein können. 

2016 hatten wir das große Kirchenfest „Mehr als heiße Luft - 4 Tage Kirche am Redder“.Bei den Veranstaltungen in der aufblasbaren Kirche und im großen Zelt waren viele Neubürger dabei. Sie wurden neugierig und haben sich angesehen, was da in ihrer Siedlung geschah. Aber es war von vornherein klar, dass das nur ein einmaliges Highlight sein konnte.

Im Sommer erhielten wir die Nachricht, dass die Landeskirche unseren Traum von der Kirche am Redder finanziell unterstützt. Mit der zur Verfügung gestellten Summe und den vor Ort eingeworbenen Spenden lässt sich für fünf Jahre eine halbe Diakonenstelle finanzieren.

 

Miriam Schäfer

Zur Person Miriam Schäfer

Hallo liebe Harsefelder,
ich bin das Gesicht für die „Kirche am Redder“. Mein Name ist Miriam Schäfer und ich kenne Harsefeld aus meiner Zeit als Jugenddiakonin (2004-2011). Inzwischen habe ich mit meinem Mann Simon drei Töchter (2, 4, 6 Jahre). Ab dem 1. Oktober arbeite ich in einen neuen Arbeitsbereich ein, als „Diakonin am Redder“. 
„Kirche am Redder“ bleibt aktiv und kreativ. Ich freue mich über gute Gespräche, neue Freunde, kreative Ideen für Kirche und Gemeinde, ergebnisoffenes Arbeiten, fröhliche Gemeinschaft und ein Abendteuer mit Jesus.
Ich bin gespannt darauf, wie Sie, die Anwohner im Neubaugebiet Am Redder, sich „Kirche am Redder“ wünschen und gemeinsam gestalten.
Sprechen Sie mich gerne an!
Ihre Miriam Schäfer

Hier finden Sie Fotos aus dem Baugebiet "Am Redder"

Berichte zu den Angeboten "Am Redder"